Die nächsten Angelobungen und Beeidigungen finden an folgenden Terminen statt:

  • Wien: Die Angelobungen bzw Beeidigungen werden aufgrund der aktuellen Infektionslage bis auf weiteres ausschließlich schriftlich erfolgen. Die Bestellungsanträge werden in der Reihenfolge des Einlangens überprüft und bearbeitet. Wir ersuchen um Verständnis, dass derzeit aufgrund der vielen Anträge mit einer Bearbeitungszeit von ca. 3 Wochen zu rechnen ist. Die Bestellungsurkunden werden momentan ca. im Zwei-Wochen-Rhythmus (Monatsmitte und Monatsende) an die Kandidatinnen und Kandidaten versendet. Das Ministerium hat in Aussicht gestellt, dass sobald sich die Lage bessert, die Feierlichkeit im Marmorsaal des BMDW (auch bei bereits erfolgter schriftlicher Angelobung/Beeidigung) nachgeholt werden kann. Fragen richten Sie bitte an das Team der Prüfungsabteilung unter bestellung@ksw.or.at.
     
  • Bestellungstermine in den Landesstellen:

Bitte reichen Sie Ihren Bestellungsantrag unter bestellung@ksw.or.at ein. Für Details zum Ablauf des Angelobungs- und Beeidigungstermins kontaktieren Sie bitte die jeweilige Landesstelle. Wenn für eine Landesstelle noch kein Termin angeführt ist, wenden Sie sich bitte ebenfalls an die jeweilige Landesstelle, für wann der nächste Termin voraussichtlich geplant ist.

  • Tirol: 23. Juni 2021 - 17.30 Uhr im Parissaal/Altes Landhaus
     
  • Steiermark: 29. Juni 2021 - 11.00 Uhr: Covid-19-Präventionsmaßnahmen (Stand 17.6.2021): Es sind noch Plätze frei. Eine Teilnahme ist nur für Personen möglich, von denen ein geringes epidemiologisches Risiko ausgeht (3-G-Regel). Vor Ort ist eine FFP2-Maske zu tragen, die Sitzplätze werden fix zugewiesen. Pro Kandidat beschränkte Anzahl der Begleitpersonen. Höchstteilnehmeranzahl (Kandidatinnen und Kandidaten sowie Begleitpersonen): 30 Personen. Für Details zum Ablauf bitte die Landesstelle Steiermark kontaktieren.
     
  • Salzburg: 6. Juli 2021 - 11.00 Uhr
     
  • Vorarlberg: 20. Juli 2021 - 15:30 Uhr im Landhaus Bregenz - Montfortsaal: Covid-19-Präventonsmaßnahmen (Stand 16.6.2021): Pro Kandidat beschränkte Anzahl der Begleitpersonen. Eine Teilnahme ist nur für Personen möglich, von denen ein geringes epidemiologisches Risiko ausgeht (3-G-Regel). Vor Ort ist eine FFP2-Maske zu tragen.