Start ► Service ► Jobforum
CONTAX Wirtschaftstreuhandgesellschaft mbH
Personalverrechner/in

Einsatzort:Wien
Wochenstunden:40,  Kommentar:ab sofort
Dauer des Dienstverhältnisses:unbefristet
Stellenbeschreibung:Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine/-n erfahrene/-n Mitarbeiter/-in mit abgeschlossener Ausbildung zum/zur Personalverrechner/-in. Nach einer entsprechenden Einarbeitungsphase übernehmen Sie die Führung der laufenden Personalverrechnung incl. der monatlichen Erklärungen und Meldungen und sind für die Beratung Ihrer Klienten zuständig.
Entwicklungsmöglichkeiten:Wir bieten Ihnen eine langfristige Vollzeitstelle mit flexiblen Arbeitszeiten in einem modernen, gut erreichbaren Büro im Zentrum von Wien. Es erwarten Sie ein angenehmes Betriebsklima und gute fachspezifische Weiterbildungsmöglichkeiten, wie z.B. die Ausbildung zum/zur Arbeitsrechtsexperten/-in oder Sozialversicherungsexperten/-in.
Einstiegsgehalt:2200,  Überzahlung:Ja
Ausbildung:Sie haben eine BHS (HAK oder vergleichbare kaufmännische Ausbildung) sowie Ihre Ausbildung im Bereich der Personalverrechnung und den Arbeitsrechtskurs bereits abgeschlossen und verfügen über mindestens drei Jahre Berufserfahrung in der Personalverrechnung.
Reisetätigkeit:Nein
Präsenzdienst:Ja
Softwarekenntnisse:alle gängigen Microsoft-Programme, BMD 5.5 / BMD NTCS
Pers. Eigenschaften:Persönlich zeichnen Sie eine genaue und effiziente Arbeitsweise, Engagement und Teamgeist aus.
Sonstige Informationen:Wenn Sie sich von unserem Angebot angesprochen fühlen, senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen incl. Foto bitte mit dem Betreff "Bewerbung Personalverrechnung an "career@contax.at, zu Handen Frau Mag. Zimmel!
Informationen zum Inserenten Inserent:CONTAX Wirtschaftstreuhandgesellschaft mbH
Adresse:Seilerstätte 16
PLZ:1010
Ort:Wien
Homepage:www.contax.at
Spezialisierung:Handel, Industrie, Bau- und Baunebengewerbe, Gesundheitswesen, etc.
Anzahl der Mitarbeiter:55
Ansprechpartner Name:Mag. Brigitte Zimmel
Telefon:01 51603
Email:career@contax.at
Inserat Nr. 31005 vom 06.08.2020